DEUTSCHENGLISH
Uni-News Archiv Social-Media-Newsroom Veranstaltungen Newsletter upgrade Presse Offene Stellen Mitteilungsblätter

Aktuelles

Uni-News

Europatag mit Vortrag von Robert Menasse und Kunstperformance
22.03.2017

Offizielle Eröffnung des Departments für Europapolitik und Demokratieforschung - Vernissage des Kunstprojektes „Die Botschaft von Amikejo“

Für den 27. April 2017 lädt das Department für Europapolitik und Demokratieforschung anlässlich seiner offiziellen Eröffnung ins Audimax der Donau-Universität Krems ein. Neben einem Vortrag des Schriftstellers Robert Menasse wird auch das in Kooperation mit Campus Cultur durchgeführte Kunstprojekt „Die Botschaft von Amikejo“ präsentiert: Die Künstlerin Valeska Peschke enthüllt die Skulptur „Europa umstülpen“ und präsentiert das gemeinsam mit KremserInnen konzipierte Kleid der Europa.

Nachhaltige Entwicklungsstrategien für den Donauraum
21.03.2017

Europäisches Interreg-Projekt arbeitet an innovativen Kultur- und Tourismuskonzepten für den Donauraum

Im Rahmen des europäischen „Interreg Danube Transnational Programme – DANUrB“ trafen sich Anfang März etwa 100 VertreterInnen aus Bulgarien, Rumänien, Kroatien, Serbien, der Slowakei, Ungarn und Österreich an der Donau-Universität Krems, um gemeinsam über neue Ideen für die Kultur- und Tourismuslandschaft des Donauraums zu diskutieren. Inspiriert wurden die TeilnehmerInnen durch Exkursionen in das UNESCO-Welterbe „Kulturlandschaft Wachau“ und dessen zahlreiche Angebote.

Fachkonferenz zu Risikomanagement: Risken managen, Chancen nutzen
17.03.2017

Regionalkonferenz der Risk Management Association in Kooperation mit der Donau-Universität Krems mit Fokus auf Digitalisierung und Wirtschaftswandel

Unter dem Leitthema „Risk Management in progress – ohne die Chancen der Zukunft zu verpassen“ findet am 28. März 2017 im Schloss Schönbrunn in Wien die Regionalkonferenz der Risk Management Association (RMA) statt, die in Kooperation mit der Donau-Universität Krems veranstaltet wird. Der Leiter des Departments für Wirtschaft und Gesundheit der Donau-Universität Krems, Prof. Gottfried Haber, wirft in seiner Keynote einen Blick auf die Zukunft aus der wirtschaftlichen Perspektive.

Symposion Dürnstein zum Thema Gewalt: Ursachen, Faktoren, Gegenstrategien
16.03.2017

Kuratorin Ursula Baatz: „Gewalt nicht unvermeidlich, weil biologisch bedingt, sondern hat immer soziale Ursachen“

Im Rahmen des Symposions Dürnstein, das von 9. bis 11. März 2017 im Stift Dürnstein stattfand, diskutierten internationale ReferentInnen mögliche Umgangsformen mit Gewalt in einer immer bedrohlicher wirkenden Welt. Prof. Gudrun Biffl, Leiterin des Departments für Migration und Globalisierung an der Donau-Universität Krems, sprach zum Thema Menschenhandel als einer neuen Form der Sklaverei.

Weltgrößte Medienkunst-Konferenz wird in Krems stattfinden
16.03.2017

Donau-Universität Krems ist im Herbst 2017 Gastgeberin der Weltkonferenz „On the Histories of MediaArt, Science and Technology“

Alle zwei Jahre findet die Konferenz „On the Histories of MediaArt, Science and Technology“, die als die bedeutendste und größte auf dem Gebiet der Medienkunstforschung gilt, auf einem anderen Kontinent statt. Nachdem in den vergangenen Jahren Städte wie Berlin, Melbourne, Liverpool und Montreal als Veranstaltungsorte dienten, wird die diesjährige Konferenz unter dem Titel RE:TRACE vom 23. bis 25. November von der Donau-Universität Krems organisiert. Mehr als hundert internationale ReferentInnen und Hunderte TeilnehmerInnen werden in Krems erwartet.

„Kulturgüter sind Teil unserer Identität“
13.03.2017

Im Rahmen eines Vortrages an der Donau-Universität Krems sprach Mariya Polner von der Weltzollorganisation über die globale Herausforderung des illegalen Kulturgüterhandels

Die Plünderung des irakischen Nationalmuseums in Bagdad, der Angriff auf die Bibliothek von Timbuktu oder die Zerstörung der Buddha-Statuen von Bamiyan sind nur einige Beispiele für den unwiederbringlichen Verlust von kulturellen Schätzen in den vergangenen Jahren, der große Bestürzung in der Öffentlichkeit ausgelöst hat. Diese Ereignisse stellen jedoch nur die Spitze des Eisberges dar. Die Zerstörung, vor allem aber der illegale Handel von Kulturgütern sind zu einem großen globalen Problem geworden, wie Mariya Polner von der Weltzollorganisation bei einem Vortrag an der Donau-Universität Krems ausführte.

News aus den Departments

Vortragende und AbsolventInnen im Porträt
22.03.2017

2017 plant das Department für Bauen und Umwelt jeden Monat einen Absolventen/ eine Absolventin oder einen Vortragenden/ eine Vortragende seiner Lehrgänge vorzustellen.

Wenn der Kühlschrank mit dem Toaster
21.03.2017

Kluge Vernetzung oder totale Überwachung im Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (IoT) verbindet Objekte aus der physischen Welt mit der Fülle an Informationen aus dem Web. Durch eine ausgeklügelte Verknüpfung und sinnvolle Algorithmen können so die Objekte und die Informationen in Beziehung zueinander gesetzt werden und sich daraus neue Informationen gewinnen lassen. So könnte etwa die Pillenbox registrieren, dass sie heute noch nicht geöffnet wurde und dem Smartphone melden, dass offensichtlich auf die Einnahme eines Medikaments vergessen wurde. Verbessert sich unsere Lebensqualität durch dichtere Vernetzung oder führt die Abgabe von alltäglichen Tasks zu Kontrollverlust und totaler Überwachung? Teil 1. unserer Serie „Trends in der Bildungstechnologie“ stellt Überlegungen dazu an.

Jean Monnet Wissenschaftspreis für Europarecht 2017
21.03.2017

Als Sitz der Österreichischen Gesellschaft für Europarecht verleiht das Department für Rechtswissenschaften und Internationale Beziehungen gemeinsam mit dem LLM-Programm für Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht der Universität Wien den renommierten Jean Monnet Wissenschaftspreis für Europarecht. Mit diesem Preis werden ausgezeichnete Dissertationen auf dem Gebiet des Europarechts prämiert.

1. Meeting des Wissenschaftlichen Beirates des Departments Klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin
15.03.2017

Freitag 10.03.2017

Am 10. März 2017 fand das erste Treffen des neu gegründeten Beirates des Departments für Klinische Neurowissenschaften und Präventionsmedizin an der Donau Universität Krems unter dem Vorsitz von Prof. Georg Goldenberg statt.

Vortrag am Institut für Urgeschichte und Historische Archäologie der Universität Wien, Dienstag, 21. März 2017
14.03.2017

„Frühmittelalter im Ostalpenraum – Das Gräberfeld von Krungl im steirischen Salzkammergut“

Als wissenschaftlicher Mitarbeiter des Zentrums für Museale Sammlungswissenschaften berichtet Dr. Wolfgang Breibert über den Fundort des bekanntesten und bisher größten frühmittelalterlichen Gräberfeldes der Steiermark im Bezirk Liezen. Die Zahl der seit dem 19. Jahrhundert ausgegrabenen und bekannten Gräber beträgt fast 300.